Tagesablauf

Struktur im Tag ist wichtig – umso wichtiger, je jünger die Kinder sind. Sie gibt Sicherheit. So bilden der gemeinsame Morgenkreis, in der Krabbelgruppe ein gemeinsames Frühstück, das gemeinsame Mittagessen und ein “Kaffeetrinken” (bei den Krabblern nach dem Mittagschlaf) das Gerüst im den Kinderladentag. Am Vormittag gibt es je nach Wetter, Situation und Bedürfnissen einen Gang auf den Spielplatz, in die Eilenriede oder den Garten, bei schlechtem Wetter geht es in den Bewegungsraum, oder es gibt verschiedene Bastel- und andere Kreativangebote oder freies Spiel, die Vorschulkinder sammeln auch schon Erfahrungen für “Große”.

Situativer Ansatz

Unser pädagogisches Team arbeitet nach dem situativen Ansatz. Das, was gerade für die Kinder bedeutsam ist, wird im Alltag als Thema aufgenommen und spielerisch bearbeitet. Das können ganz einfach die Jahreszeiten sein, die anfallenden Feste wie Fasching, Ostern, Weihnachten oder Laternenumzug – aber auch die gerade vorbeifahrende Feuerwehr oder die Mama, die ein Baby im Bauch hat.

Wir singen gern: FELIX und DIE CARUSOS

Wir singen gern und viel. Singen findet getrennt nach Altersgruppen, aber auch wöchentlich gemeinsam statt. Hierbei werden auch rhythmische Elemente eingesetzt. Für die musikalische Früh­erziehung wurde die Kindergruppe List im September 2010 mit dem Qualitätszeichen FELIX” des deutschen Chorverbandes ausgezeichnet (http://www.dcvg.de/felix).

Bewegungs-KiTa

So oft wie möglich raus, so viel wie möglich bewegen! Die Eilenriede ist gleich nebenan, dies nutzen wir. Außerdem haben wir mit Hilfe vieler Spenden und großer Eigeninititative aus der Elternschaft einen Bewegungsraum schaffen können, den wir liebevoll unsere “Turnhalle” nennen. Das Team befindet sich in einem Fortbildungsprozess, in dem wir uns auf das Markenzeichen Bewegungs-KiTa hinqualifizieren.